Paarberatung

Verbessern Sie gemeinsam mit Ihrem Partner Ihre Beziehung und Partnerschaft.

Paarberatung Michaela Berger in der Stadt Salzburg

Was ist Paarberatung?

Paarberatung ermöglicht den Paaren, ihre Beziehung zu verbessern und aus einem anderen Blickwinkel heraus zu betrachten. Sie kann darin unterstützen, die eigenen Wünsche und Prinzipien wahrzunehmen und die Bedürfnisse des Partners/ der Partnerin vor Augen geführt zu bekommen. Paarberatung kann zudem helfen, gemeinsame Ziele in der Partnerschaft zu entdecken und/oder zu festigen. Jeder einzelne Partner erhält Ressourcen, welche er für sich selbst, wie auch für ein gemeinsames Leben und Agieren benötigt.

Zentral ist, dass innerhalb der Beratung beide Partner Kraft und Motivation erhalten, um über vorhandene – bzw. meist unterdrückte – Gefühle und Emotionen sprechen zu können sodass die Partnerschaft wieder neuen Schwung erhält. Es kann jedoch auch sein, dass von den Paaren in der Beratung beschlossen wird, dass ein kurz- oder längerfristiger Abstand voneinander unumgänglich ist. Auch in diesem Fall ist es wichtig, dass beide Partner diese Entscheidung aus einer gemeinsamen Überzeugung heraus fällen.

Im Beratungssetting spielen das Kommunikations- und das Streitverhalten der Partner eine große Rolle.  Es wird auch Augenmerk darauf gelegt, ob und in wie fern die Themen der Wertschätzung, der Achtsamkeit, des Respektes füreinander und der Empathie in der Partnerschaft eine Rolle spielen. Wichtig ist zudem, dass beide Partner eine Veränderung – in welcher Hinsicht auch immer – anstreben möchten und bereit sind, den jeweils anderen sowie die beratende Person an seinen/ihren Empfindungen teil haben zu lassen.

Wer nimmt Paarberatung in Anspruch?

Prinzipiell kann Paarberatung aus einem präventiven Gedanken heraus in Anspruch genommen werden: in diesen Bereich fallen Paare, die am Anfang ihrer Beziehung stehen und gerne gemeinsam ihre Grenzen ausloten möchten, bevor sie sich in Form eines Kindes oder einer Ehe mehr aneinander binden wollen.

Paarberatung findet jedoch meist in der Phase statt, in der ein gemeinsamer Konflikt bereits sehr festgefahren ist. Die Paare befinden sich quasi in einer Akutphase, in der es zu handeln gilt. Es ist wichtig, möglichst früh eine Beratung heranzuziehen, da am Anfang eines Konfliktes größere Chancen einer Veränderung in Bezug auf Einstellungen und Handlungsmöglichkeiten gegeben sind.

Auch nach einer Beziehung können KlientInnen die Paarberatung nutzen, um zu überlegen, ob eine erneute partnerschaftliche Beziehung überhaupt möglich erscheint. In diesem Fall geht es darum, Probleme und Konflikte, die in der früheren Beziehung bestanden haben, aufzuarbeiten und anhand der Arbeit mit Glaubenssätzen und Zielvorstellungen wieder eine neue Einstellung zur potentiellen Beziehung und einem gemeinsamen Miteinander zu finden.

Paarberatung können sowohl Menschen in Anspruch nehmen, die in einer Beziehung sind, sowie Menschen, die verheiratet oder geschieden sind.

Wann wird Paarberatung empfohlen?

  • Wenn der Partner/ die Partnerin das Gefühl hat, dass seine/ ihre Wünsche und Erwartungen nicht erfüllt werden (in emotionaler, sexueller, materieller Hinsicht)
  • Bei vermehrten Konflikten, die das Paar selbst kaum lösen kann
  • Aufgrund der Veränderung der Lebenssituation (Geburt eines Kindes, Überforderung innerhalb der Erziehung, oder innerhalb der Familie, Untreue, etc.)
  • Wenn eine Kommunikation im herkömmlichen Sinne nicht mehr möglich erscheint
  • Wenn sich die Interessen der Partner verschoben haben und/oder man im Begriff ist, sich auseinander zu leben, etc.
Mit 25. Mai 2018 tritt die EU-weite Datenschutz-Grundverordnung in Kraft. Informationen zum mit personenbezogenen Daten wie beispielsweise Cookies finden Sie in der Datenschutzerklärung.